LETZTE NEUIGKEIT

 
1957<-- 1958 -->1959

FWK

1958

Mit den Dienstvorschriften für das FWK werden die Angehörigen des Korps zu vollwertigen Beamten des Bundes und erhalten die gleichen Rechten und Pflichten wie die Beamten der Zentralverwaltung.

12cm Fest Mw
Obwohl die Eidgenössische Waffenfabrik Bern schon ab 1956 parallel zu den Versuchen der SIG mit der Entwicklung eines verbesserten Mehrfachminen-werfers beginnt, versucht die SIG ihren Prototyp den Forderungen der KTA anzupassen und verschiedene Verbesserungen anzubringen.
Im Mai bricht das KTA das Projekt des Mehrfachminenwerfers SIG mit seinen zu schwachen 12cm Mw Rohren, Modell 41, nach neun Jahren endgültig ab.
Eine Einrohr-Schiessanlage der W+F mit Automatenverschluss und höherer Schussleistung wird erprobt und optimiert.
Oberstdivisionär Rathgeb hat sich mit der Entwicklung eines Minenwerfers zu 2, statt 4 Rohren einverstanden erklärt.
Das ist die Geburtsstunde des 12cm Fest Mw.
Auf diesen Entscheid hin wird ein Prototyp mit zwei Rohren für Dailly in Auftrag gegeben.

Schweiz

1958

01.01.1958
Thomas Holenstein wird Bundespräsident der Schweiz.

16.06.1958

Der Bundesrat beschliesst die Schaffung eines Landesverteidungsrates als beratendes Organ des Bundes.

11.07.1958
Der Bundesrat entscheidet sich grundsätzlich für die Ausrüstung der Armee mit Atomwaffen.

Welt

General Charles de Gaulle; französischer Politiker

1958

01.01.1958

Die Römischen Verträge zu Gründung der EWG treten in Kraft.

08.02.1958
Französische Kampfflugzeuge bombardieren das tunesische Dorf Sakhiet Sidi Youssef, nachdem französische Flugzeuge in Grenznähe beschossen worden waren.

13.05.1958
In Algerien kommt es zum Aufstand von Militärs und Algerienfranzosen gegen Paris. In Algier wird General Jacques Massu nach einem Putsch zum Präsidenten eines "Wohlfahrtsausschusses" ausgerufen. Die Algerienkrise am Ende der Vierten wird zu Beginn der Fünften Französischen Republik vom Staatspräsidenten Charles de Gaulle beigelegt.

1957<-- 1958 -->1959